Neueste Bilder
inspirare Wolken Teichrand
Zuletzt kommentiert
Aussichtslos Verbundenheit ( verbondenheid) Dame Muehle
Eifeler Musikcafe Schmidtheim Programm Januar 2018

eifeler-musikcafe-schmidtheim.jpg

Freitag, 05. Januar,  20:30 Uhr mit Heiser (Eifel) - Singer-Songwriter
Vier Mitglieder einer jungen Band aus der Eifel spielen durchweg selbst geschriebene Stücke und so ist das Repertoire recht abwechslungsreich.

Samstag, 13. Januar,  20:30 Uhr mit Couchpop (Düsseldorf) - Singer-Songwriter m.dt. Texten
Eine rockig, aber auch gefühlvolle sanfte Stimme begleitet mit Cello ergibt eine hörenswerte Kombination.

Samstag, 20. Januar,  20:30 Uhr mit Q2 Ally und Jim Quinn (Kalifornien - Wiesbaden) - Rock-Cover
Sie ist eine fantastische Sängerin, er ein begnadeter Gitarrist. Zusammen sind sie Q2, die seit Jahren auf den Bühnen dieser Welt ihr Publikum mit Coversongs und eigenen Liedern begeistern.

Freitag, 26. Januar,  20:30 Uhr mit Ed Bohr und Petra Puhl (Saarland) - Cat Stevens Cover
Ein fast abendfüllendes Programm mit Liedern von Cat Stevens, angereichert mit beliebten Songs aus Country, Folk und Oldies

Nach den Auftritten: „Stuhl frei!“
Freier Eintritt; es geht der Hut rund!
Keine Reservierungen! Um frühzeitiges Erscheinen wird gebeten!

Traditionsgaststätte Loni und Heinrich Nießen
Hauptstraße 67
53949 Schmidtheim

Abteilung der IG Schmidtheim:
www.eifelermusikcafe.de
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

 
Eifeler Musikcafé Schmidthei - Kurzfristige Absage & Ersatz-Auftritt 02.12.17

Liebe Unterstützer, Förderer und Freunde des Eifeler Musikcafé Schmidtheim!

Die BAEND musste leider kurzfristig ihren Auftritt am Samstag, 02. Dezember 2017 im Eifeler Musikcafe absagen, hat aber für einen bombastischen Ersatz gesorgt!
Es tritt am Samstag, 02. Dezember um 20.30 Uhr die  Jaguar Bluesband auf!

jaguar-bluesband.jpgDie Jaguar Bluesband sind Schlagzeuger Rolf, die Gitarristen Rolf, Heijo und Ralf, Keyboarder Lutz und Saxophonist Manfred.
Szenemusiker, die sich zu ihren unterschiedlichen Wurzeln der 60´er Jahre Rock-, POP-, Jazz-, Dixieland- und Bluesmusik bekennen. Eigenwillige Interpretationen und emotionale Solos machen unseren Rhythm & Blues spannend.
Wir feiern den Rock´n Roll und traditionellen Countryblues auf der Bühne spaßig,  ansteckend, spielfreudig mit klassischen Titeln von Gary Moore, ZZ-Top, Cream, BB King, Robben Ford, Rolling Stones, Pink Floyd, Eric Clapton, Jimmy Hendrix, Beatles und  den Spotnicks.             
 
Der Dezember 2017 ist wie immer geprägt von einer Vielfalt an verschiedenen Musikrichtungen:

02.12.2017   Rock´n Roll & Country Blues        Jaguar Bluesband
08.12.2017   Akustik-Duo                                  Twice as Nice - Duo   
15.12.2017   Simon & Garfunkel Tribute           Feeling´Grooovy
23.12.2017   Rock - Pop - Blues                        Four    
30.12.2017   Stand-up-Comedy + Coversongs  Frau Wollenweber und ihre Männer     
                               
Neuerung für die zukünftigen Veranstaltungen:
Es werden keine Reservierungen mehr vorgenommen!
Wir bitten um frühzeitiges Erscheinen!

 
Filme von Dietrich Schubert“: IN DEUTSCHLAND UNERWÜNSCHT:HERMANN GRÄBE

Liebe Filmfreunde,
wir möchten Euch auf die nächste Filmveranstaltung am Sonntag, d. 26. November 2017, um 16.00 Uhr, im Haus für Lehrerfortbildung (Burgstraße 20, 53949 Kronenburg) aufmerksam machen.

Der Kulturkreis Obere Kyll e.V. zeigt in der Reihe „Filme von Dietrich Schubert“:  IN DEUTSCHLAND UNERWÜNSCHT:HERMANN GRÄBE (90 Min.,2001).

Vorverkauf: Jünkerath – Marien-Apotheke / Kronenburg – Schuhhaus Dederichs // Kartenreservierung: Tel. 06557-9207-0VVK 8 € / AK 10 €

Hermann Gräbe war wie Oskar Schindler in Deutschland lange unbekannt. Als er 1986 in San Francisco unter großer Anteilnahme der Öffentlichkeit zu Grabe getragen wurde, galt er in seiner Heimat Deutschland als Lügner.
Nach dem Überfall der Deutschen auf die Sowjetunion ging Gräbe im Auftrag einer Solinger Baufirma vom Westwall in der Eifel in die ukrainische Provinzstadt Sdolbunov. Dort beschäftigte er mehr als zweitausend Menschen. Die meisten waren Juden. Hier erlebte er, wie die SS in aller Öffentlichkeit Männer, Frauen und Kinder erschoss. Gräbe war schockiert und entschloss sich, zu helfen. Den Massenmord konnte er nicht verhindern, aber es gelang ihm viele Juden zu retten.

In Vorbereitung der Nürnberger Prozesse sagte Gräbe als einziger Deutscher gegen die SS-Einsatztruppen in der Ukraine aus. Dafür wurde er in Deutschland diffamiert und wanderte in die USA aus. 1965 ehrte der Staat Israel ihn mit der höchsten Auszeichnung, die ein Nichtjude erhalten kann. Kurz danach erschien im SPIEGEL ein Artikel, der Gräbe als Lügner darstellte und bewirkte, dass er in Deutschland noch Jahrzehnte als unglaubwürdig galt.
Das Foto im Anhang zeigt das Team während der Dreharbeiten am Westwall. Von re nach links: Henri Messerig/Zeitzeuge, Dietrich Schubert/Regisseur, Wilfried Kaute/ Kameramann, Geza Demeter/ Toningenieur.

Herzliche Grüße!

Katharina und Dietrich Schubert
SchubertFilm
Neuer Weg 24
53949 Dahlem-Kronenburg
Tel.06557-7258

 
Tom Krey Meine Stadt Aufstellung
Verladung, Transport, Aufstellung und Einweihungsfeier am 13. 10. 2017 in Mechernich
 
Armin Mueller-Stahl - Malerei, Zeichnung, Grafik

armin-mueller-stahl.jpg8.10.2017 - 12.11.2017
Ausstellungseröffnung: Sonntag, 08.10.2017 ab 11 Uhr

Öffnungszeiten

Mi. Fr.: 14 - 19 Uhr
Sam.: 11 - 15 Uhr und nach Vereinbarung

Galerie Roy
Nideggener Str. 25, 53909 Zülpich
Tel.: 0 22 52 83 50 270
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

 
<<  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10  >  >>

Ergebnisse 1 - 5 von 318