Neueste Bilder
Schrei aus Farben consequences of an exit o.T.
Zuletzt kommentiert
Verbundenheit ( verbondenheid) 241013 Dame Muehle
dreisatz - Schloss Burgau

dreisatz.jpgSetsuko Fukushima - Kai Savelsberg - Mavi Garcia

Wir laden Sie, Ihre Familie und Freunde herzlich ein zur Ausstellungseröffnunng am Sonntag, 20. November 2016 um 11 Uhr

Eröffnungsrede: Bürgermeister Paul Larue um 15 Uhr
Einführung: Stefan Skowron

Ausstellungsdauer:
20. November 2016 bis 8. Januar 2017
Freitag, 9. Dezember um 19 Uhr Performance Mavi Garcia / Ruth Mensah, um 20 Uhr Lesung Kai Savelsberg

Schloss Burgau
Von Aue Straße 1, 52355 Düren

Öffnungszeiten:
Mi. + Sa. 14 bis 18 Uhr und So. 11 bis 18 uhr
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können oder 0160 917 644 50

 
Claude Monet von Tom Krey in Nettersheim
krey-monet.jpg
„Claude Monet – der Farbenseher“,  diesen Titel gab Tom Krey seinem 90 x 90 cm großem Gemälde, das nun für ein Jahr im Nettersheimer Rathaus in Zingsheim ausgestellt ist.
Auf dem Bild sind neben dem Portrait Monets in den lebhaften Hintergrundfarben  Symbolismen seines Lebens und Schaffens in abstrahierter Form, wie die Fassade der Kathedrale von Rouen und mehrere Heuschober, erkennbar. Diese hat Monet in seinen berühmten Serien bearbeitet.
 
Das Gemälde in Acrylfarben ist Teil einer 6-teiligen Serie, die Tom Krey von den führenden Impressionisten geschaffen hat.
Weitere zwei 100 x 130 cm große Ölgemälde von Tom Krey mit den Titeln „Sommer“ und „Gelbe Landschaft“ rahmen das Portrait thematisch passend ein.
Die Ausstellung „Kunst im Rathaus“ mit 39 Teilnehmern und 100 ausgestellten Werken ist für ein Jahr zu den allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses in Zingsheim zu besichtigen.
Die Vernissage der Ausstellung findet am Sonntag, den 27.11.2016 um 14 Uhr statt. 

 
TheRhineArt und der Katharinenhof präsentieren Christmas-Art

Christmas ArtLiebe Kunstliebhaber und Kulturinteressierte,
 
es ist wieder so weit!
 
Eine besondere Vernissage steht vor der Tür.
 
Auf dem Katharinenhof, dem Anwesen der Famile Konrad Beikircher, findet ab dem 27. November - 24. Dezember 2016 die Ausstellung  "Christmas- Art" statt.
Lasssen Sie sich überraschen! Es gibt Kunst zu gewinnen !!!

Öffnungszeiten vom 27.11.-24.12:
jeden Donnerstag und Freitag
von 14:00 bis 19:00 Uhr und
jeden Samstag und Sonntag
von 11:00 bis18:00 Uhr geöffnet

Christmas-Art
Katharinenhof | Venner Straße 51 | 53177 Bonn
www.katharinenhof-bonn.de | www.therhineart.de

 
Farbstrom - Gemälde und Skulpturen in Gemünd
rebhuenchen1.jpg

vom 14. Oktober bis 26. Oktober 2016
In der Ausstellung Farbstrom / Farben – Menschen - Malerei stellt eine Gruppe von 12 Künstlern ihre Werke vor. Sie präsentieren jedem Betrachter eine eigene Perspektive auf leuchtende Farben, weiche und klare Linien und dynamische Formen in den verschiedensten Darstellungen.

Im Jahre 2002 wurde die erste Präsentation der Arbeitsgruppe im großen Kursaal in Gemünd durch den Förderverein „Maler der Eifel“ veranstaltet. 2005 verlagerten sich die Ausstellungen nach Hellenthal in die Grenzlandhalle. In den Jahren 2013, 2014 und 2015 haben sich einige Künstler neu formiert und unter dem Namen KKE (Künstlerkolonie Eifel) weiter in Hellenthal ihre Arbeiten gezeigt. Diese Ausstellungen in diesem Rahmen waren nur mit Unterstützung von Frau Edith Busch und Herrn Rudolf Klug möglich.

 

 

  • Gerlinde Bawendi sagt: “Kunst soll Freude machen“ und zeigt eindrucksvolle Form- und Farbenpracht
  • Heike Habeck-Leibing Inspirationen aus den Landschaften Europas, lichter Süden, kühler Norden
  • Irene Johnen Erkenntnisse, Gedanken und Träume  umgesetzt in eine ihr eigenen, ausdrucksstarken Bildsprache mittels Collagen, leiten in eine neue Wahrnehmungsebene.
  • Gudrun Jugold Die Liebe zur Natur und Jagd schließen sich nicht aus, sie bedingen einander. Die Künstlerin hält es mit Ortega y Gasset: Jagd ist schauen, schauen - - und das wiederum findet sich in ihren Bildern 
  • Gerhard H. Lenz “Meine Bilder sind Kopfgeburten“ - umgesetzt in Zeichnungen, Öl auf Leinwand  und figurale Gestaltung in Marmor zeigt die Vielseitigkeit und Ausdrucksstärke des Künstlers
  • Hannelore Nowak: Feurige Lava, urige Wälder =  Eifel – Diese Gleichung findet Ausdruck in ihren dynamischen Arbeiten.
  • Osmana Nowak: Durchsichtig wirkende Darstellungen in  Mehrschicht-Lacktechnik lassen ahnen, das ihre Wurzeln in der Glastechnik und Glasgestaltung liegen
  • Helena K. Ragnasdottir: setzt ihre künstlerischen Emotionen virtuell  in Fotografie und Malerei um
  • Doris Schepers: Die Kraft der Farben - Die gestaltende Kunst ist ihre Profession
  • Monika Schneider fasziniert mit Impressionen in Aquarell- und Airbrush-Technik Sie bringt Emotionen, Bewegung von Tanz und Musik  auf die Leinwand
  • Elvi Soretire-Steinemann experimentiert mit Farben und verschiedenen Materialien und entführt in die Kultur der Australischen Ureinwohner
  • Waltraud Stuhrmann Expressive Kompositionen in Aquarell- , Acryl- und Öltechnik zeigen die Vielseitigkeit der Künstlerin.
Vernissage: 14. Okt. 2016 | Ab 18 Uhr  
Eröffnung: Bürgermeister der Stadt Schleiden Udo Meister
Musikalische Begleitung: Eva Völl – Musicaldarstellerin

  

 
Kunst im Rathaus Euskirchen
annelie-fleischer.jpg
Am Freitag, 26. August 2016, um 19:00 Uhr wird im Rathaus der Stadt Euskirchen eine Ausstellung der Bad Münstereifeler Malerin Annelie Fleischer eröffnet.
Die Ausstellung trägt den Titel „terra preta“. 
Geheimnisvoll und unergründlich wie das „schwarze Gold Amazoniens“ ist auch die bildhafte/künstlerische Auseinandersetzung der Malerin mit dem Zauber des Regenwaldes. In dichter Atmosphäre geben ihre Werke Eindrücke und Empfindungen aus zahlreichen Reisen in tropische Regionen wider.

terra preta steht in diesem Zusammenhang auch für die Möglichkeit eines gedeihlichen Zusammenwirkens von Mensch und Natur. Jahrhunderte hat eine untergegangene Kultur an den Ufern des Amazonas im Einklang mit der Natur den Boden mit Terra preta  nutzbar gemacht als Lebensgrundlage für eine Bevölkerung von mehreren Millionen Menschen.
Nach „ich hole Wasser und trage Holz“, „Amazonien“ und „Niemandsland“ ist „terra preta“ nun die vierte Ausstellung der Künstlerin Annelie Fleischer, die den Schutz des tropischen Regenwaldes zum Inhalt hat.

Die Ausstellung wird bis zum 21. Oktober 2016 im Rathaus Euskirchen zu folgenden Zeiten zu besichtigen sein:
Dienstags und Donnerstags von 8:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Montags, Mittwochs und Freitags von 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr
Anschließend sind die Werke im Atelier der Künstlerin in Bad Münstereifel, Kettengasse 2, am Entenmarkt zu sehen.

 
<<  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10  >  >>

Ergebnisse 1 - 5 von 296