Neueste Bilder
inspirare Wolken Teichrand
Zuletzt kommentiert
Aussichtslos Verbundenheit ( verbondenheid) Dame Muehle
Filme von Dietrich Schubert“: IN DEUTSCHLAND UNERWÜNSCHT:HERMANN GRÄBE

Liebe Filmfreunde,
wir möchten Euch auf die nächste Filmveranstaltung am Sonntag, d. 26. November 2017, um 16.00 Uhr, im Haus für Lehrerfortbildung (Burgstraße 20, 53949 Kronenburg) aufmerksam machen.

Der Kulturkreis Obere Kyll e.V. zeigt in der Reihe „Filme von Dietrich Schubert“:  IN DEUTSCHLAND UNERWÜNSCHT:HERMANN GRÄBE (90 Min.,2001).

Vorverkauf: Jünkerath – Marien-Apotheke / Kronenburg – Schuhhaus Dederichs // Kartenreservierung: Tel. 06557-9207-0VVK 8 € / AK 10 €

Hermann Gräbe war wie Oskar Schindler in Deutschland lange unbekannt. Als er 1986 in San Francisco unter großer Anteilnahme der Öffentlichkeit zu Grabe getragen wurde, galt er in seiner Heimat Deutschland als Lügner.
Nach dem Überfall der Deutschen auf die Sowjetunion ging Gräbe im Auftrag einer Solinger Baufirma vom Westwall in der Eifel in die ukrainische Provinzstadt Sdolbunov. Dort beschäftigte er mehr als zweitausend Menschen. Die meisten waren Juden. Hier erlebte er, wie die SS in aller Öffentlichkeit Männer, Frauen und Kinder erschoss. Gräbe war schockiert und entschloss sich, zu helfen. Den Massenmord konnte er nicht verhindern, aber es gelang ihm viele Juden zu retten.

In Vorbereitung der Nürnberger Prozesse sagte Gräbe als einziger Deutscher gegen die SS-Einsatztruppen in der Ukraine aus. Dafür wurde er in Deutschland diffamiert und wanderte in die USA aus. 1965 ehrte der Staat Israel ihn mit der höchsten Auszeichnung, die ein Nichtjude erhalten kann. Kurz danach erschien im SPIEGEL ein Artikel, der Gräbe als Lügner darstellte und bewirkte, dass er in Deutschland noch Jahrzehnte als unglaubwürdig galt.
Das Foto im Anhang zeigt das Team während der Dreharbeiten am Westwall. Von re nach links: Henri Messerig/Zeitzeuge, Dietrich Schubert/Regisseur, Wilfried Kaute/ Kameramann, Geza Demeter/ Toningenieur.

Herzliche Grüße!

Katharina und Dietrich Schubert
SchubertFilm
Neuer Weg 24
53949 Dahlem-Kronenburg
Tel.06557-7258

 
Tom Krey Meine Stadt Aufstellung
Verladung, Transport, Aufstellung und Einweihungsfeier am 13. 10. 2017 in Mechernich
 
Armin Mueller-Stahl - Malerei, Zeichnung, Grafik

armin-mueller-stahl.jpg8.10.2017 - 12.11.2017
Ausstellungseröffnung: Sonntag, 08.10.2017 ab 11 Uhr

Öffnungszeiten

Mi. Fr.: 14 - 19 Uhr
Sam.: 11 - 15 Uhr und nach Vereinbarung

Galerie Roy
Nideggener Str. 25, 53909 Zülpich
Tel.: 0 22 52 83 50 270
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

 
Tom Krey - Herstellung der Skulptur für Mechernich
 
Eifeler Musikcafe Schmidtheim

in der Traditionsgaststätte Loni und Heinrich Nießen, Hauptstraße 67, 53949 Schmidtheim. Abteilung der IG Schmidtheim: www.eifelermusikcafe.de ; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Programm Oktober 2017
Freitag, 06. Oktober,  20:30 Uhr (Folk Pop Country Blues)
mit Clouds and Sunshine (Südeifel-Irrel)
drei Musiker spielen einen bunten Mix aus Folk- Pop- und Countryblues

Samstag, 14. Oktober  20:30 Uhr (Cover Rock)
mit  SO FAR – SO GOOD  (Köln)  
sechs Musiker bieten handgemachte Rockmusik aus den 70er u.80er Jahren

Freitag, 20. Oktober,  20:30 Uhr (Country Blues & Bluegrass)
mit Dreckpäck (Alfter-Eifel and more)
das Trio spielt längst vergessen geglaubte Country Blues und Bluegrass Songs

Samstag, 28. Oktober  20:30 Uhr (Deutscher Liedermacher)
mit Jürgen Trunczik (Kanzem)
gefühlvolle Songs dargeboten im Fingerstylespiel

Nach den Auftritten: „Stuhl frei!“

Freier Eintritt; es geht der Hut rund!
Keine Reservierungen! Um frühzeitiges Erscheinen wird gebeten!

 
<<  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10  >  >>

Ergebnisse 1 - 5 von 316