Neueste Bilder
o.T. o.T. o.T.
Zuletzt kommentiert
Aussichtslos Verbundenheit ( verbondenheid) o.T.
Einladung zu den 4. Eifeler.Atelier.Tagen EAT4
Zum 4. Mal in Folge finden in diesem Jahr die EAT in der Zeit vom 10.-12.10.08 statt.
Eine Gruppenausstellung in der alten REWE-Halle in Nettersheim, Urftstr. 12, vom 28.9. bis 26.10. wird die Veranstaltung umrahmen.
Teilnehmen kann jeder in irgendeiner Form Bildende Kunst produzierende Mensch in der Region Eifel.
Interessierte melden sich bitte bis zum 30. Juli bei:

Frim Sauvageot, Tel. 02484 209016 oder Fax 02484 918334 oder
Dan Hepperle, Tel. 02440 959733 oder e-mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
 
Auf verschlungenen Pfaden zum Ruhepol
labyrinth.jpg Euskirchen -Politiker enthüllen beim Labyrinth-Projekt sieben Skulpturen zum Thema Weiblichkeit. Auch Landrat Rosenke nutzte die Gelegenheit, "in sich zu hören und sich selbst zu finden".
„Es war und ist schön zu sehen, mit welcher Kraft und welchem Aufwand die »Labyrinth-Frauen« an ihrem Projekt arbeiteten und sich dabei weder von Ungeduld, Kritik oder Unmut abhalten ließen, dies zu verwirklichen“, meinte Gesa Krieg, deren sieben Holzskulpturen seit kurzem das Labyrinth vor dem Amtsgericht offiziell vervollständigen. Im Beisein zahlreicher Gäste wurden die fast drei Meter hohen Skulpturen mit dem Obertitel „Frau“ enthüllt, die in dem 350 Quadratmeter großen Labyrinth stehen und fortan den Besuchern während des Gehens Gedankenanstöße geben sollen. „Thema ist die Frau, die Frau in jedem von uns, das Weibliche an sich“, erklärte die Weidesheimer Künstlerin.

weiterlesen …
 
Festival der Sinne - kunst.blankenheim

kunst_blankenheim.gif Der historische Ortskern Blankenheim wird dieses Jahr erneut Schauplatz zahlreicher künstlerischer und kultureller Leckerbissen: Vom 1. Mai an präsentieren über 50 Kunstschaffende (regionale und aus den Nachbarländern stammende) Ihre Werke im historischen Ambiente der Altstadt. Parallel finden mehrere Orgelkonzerte mit anschließenden Lesungen in der Pfarrkirche St. Maria Himmelfahrt statt.

Nach den Kunstausstellungen, die täglich um 18.00 Uhr enden, wird ein buntes Kulturprogramm mit Theater, Musik und verschiedenen Lesungen dargeboten.

Den Höhepunkt der Veranstaltung bildet die Verleihung des Kunstpreises der Gemeinde Blankenheim durch den Bürgermeister Rolf Harmann. Doch damit nicht genug: Alle Menschen die eine spezielle „Stickerkarte“ ausgefüllt und abgegeben haben, können mittels Losentscheid eine Reise für 2 Personen nach Paris, München oder Berlin inkl. Museumsbesuch gewinnen. Zusätzlich werden 10 wertvolle Kunstbücher verlost.

Die Öffnungszeiten der Veranstaltung:

01. & 02. Mai ab 14 Uhr
03. & 04. Mai ab 12 Uhr

Mehr Infos unter kunst-punkt-blankenheim.de

Das Kunstportal ist einer der Hauptsponsoren dieses Events.

 kunstpunkt01.jpgkunstpunkt02.jpg

 kunstpunkt03.jpgkunstpunkt04.jpg

 
TanzTraumErotik

Ausstellung Dürener Tor • Stadt NideggenSwing_MHE_s.jpg

Rolf Simmerer

Samstag 8. März - Ostermontag 24. März 2008
mit WILLI HÖNSCHEID Bürgermeister Stadt Nideggen
Sa + So 11-18 Uhr | Do + OsterMo 14-18 Uhr
EINTRITT FREI

Vernissage am 8. März um 14.00 Uhr

"TanzTraumErotik – Fotografien von dem bildenden Künstler Rolf Simmerer verführen sinnlich und emotional in der bewussten Konstellation von darstellender und bildender Kunst. Durch die Symbiose der unterschiedlichen Kunstformen verschmelzen Tanz und Fotografie zu traumhaften Bildnissen, die den Betrachtern Geschichten erzählen. Schwerpunkt der Ausstellung bildet hier die weiterentwickelte Form des klassischen orientalischen Tanzes: Tribal Fusion. Ein Ausdruckstanz, bei dem stilistisch Kreativität in den Bewegungsformen enorme Körperspannungen erzeugen. Gezielt eingesetzter Dynamikwechsel mit  Breaks – vor- und zurücklaufende Bewegungen – und Locks – abruptes Ende der Bewegung, zeigen die Nähe zur modernen Musik, in dem Hip Hop und Breakdance ihren großen Einfluss auf die choreographierte Tribal Fusion zeigen.


weiterlesen …
 
Ricarda Büttgen in Euskirchen

Kunst im Rathaus – Ricarda Büttgen - 18. Januar bis 21. März 2008

Auszüge aus der Einführung von Dr. Reinhold Weitz am 18.1.2008

ric_buettgen.jpg ...“Eine Vernissage ist stets eine Herausforderung unter der Frage, ob das, was ausgestellt wird, Kunst ist.
Für Joseph Beuys kommt Kunst von Kunde. ‚Man muß etwas zu sagen haben‘, aber ‚man muß es auch sagen können‘. ...
Chargesheimer gab den Rat, ‚lernen zu sehen und anders zu sehen‘.... Wer sie (Ricarda Büttgen) in ihrem Atelier besucht, ist überrascht, wieviel da zusammenpaßt, was zu ihrer künstlerischen Existenz gehört....Ein Mensch, der hier lebt und arbeitet, muß Ausdauer mitbringen und von seiner Aufgabe überzeugt sein. ‚Der Maler soll nicht bloß malen, was er vor sich sieht, sondern auch, was er in sich sieht. Sieht er aber nichts in sich, so unterlasse er es auch zu malen‘. (C.D. Friedrich) Damit wären wir bei der Landschaftsmalerei ...

weiterlesen …
 
<<  61 62 63 64 65 66 67  >  >>

Ergebnisse 326 - 330 von 334